user_mobilelogo

Erhalt der Wittstock-Ruppiner Heide als Natur- und Landschaftsschutzgebiet.

Das Flora- u. Fauna-Gebiet (FFH-Gebiet) Wittstock-Ruppiner Heide stellt in der so schnelllebigen Zeit mit immer größer werdenden Flächenansprüchen ein „Juwel“ dar.

 

 

 

Das Flora- u. Fauna-Gebiet

In diesem FFH-Gebiet können sich viele Lebensgemeinschaften seltener, stark gefährdeter Tier- und Pflanzenarten auf weitestgehend unzerschnittenen, störungsarmen Offenlandflächen wie Trockenen europäischen Heiden oder großflächige Übergangsbereiche zum Wald erhalten. Es stellt ein bedeutendes Rückzugsgebiet für störungsempfindliche Arten dar. Unser Verein setzt sich vorrangig ein für eine kritische, öffentliche und verantwortungsbewusste Meinungsbildung zu den Vor- und Nachteilen, zum Bedarf und den Risiken von Entwicklungs- und Erschließungsmaßnahmen in unserer Heimatregion.

 

Verantwortung

 

Die vom Bundeskabinett 2007 beschlossene „Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt“ zielt auf den Schutz großflächiger unzerschnittener Naturräume, wie der Wittstock-Ruppiner Heide ab. Das Gebiet mit seinen vielfältigen Strukturen gewährleistet eine hohe Arten- und Lebensraumvielfalt. Aufgrund des vom Menschen verursachten, stetigen Rückgangs zahlreicher Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume tragen wir eine ganz besondere Verantwortung. Und diese nicht nur regional bedeutsame Naturschutzfläche muss für künftige Generationen erhalten bleiben.

Naturschutz

In Deutschland haben solche wertvollen, großflächig unzerschnittenen Landschaften wie die Wittstock-Ruppiner Heide durch den zunehmenden Bau neuer Straßen, Gewerbe- und Wohngebieten oder der Gewinnung von Rohstoffen/Bodenschätzen eine besondere naturschutzfachliche Bedeutung. Hierzulande gelten über zwei Drittel der Lebensraumarten (Biotope) und insgesamt jeweils rund 40% der Pflanzen- und Tierarten als gefährdet, viele davon als vom Aussterben bedroht. Der Flächenverbrauch für Siedlungen und Verkehrsflächen beträgt täglich ca. 300 Fußballfelder. Vor diesem Hintergrund ist dieses Gebiet mit seiner besonderen Naturausstattung von ganz besonderen Wert.

 

Vergangenheit

 

Die hohe Bedeutung der Wittstock-Ruppiner Heide unter Naturschutzgesichts-punkten ist nicht zuletzt auf die militärische Nutzung über die vergangenen Jahrzehnte zurckzuführen. Der Übungsbetrieb unterbrach immer wieder das Voranschreiten der Vegetationsentwicklung und bot somit äußerst seltenen Tieren und Pflanzen, die auf diese Pionierstadien angewiesen sind, geeignete Lebens- und Rückzugsräume.

Wittstock-Ruppiner Heide ein schützenswertes Gebiet!

Vereinsadresse

Freiraum Wittstock-Ruppiner Heide e. V.

 

16909 Wittstock (Dosse) OT Schweinrich

Ansprechpartner

 

E-Mail: info@freiraum-wittstock.org

Spendenkonto

Unterstütze uns und deine Region!

Zum Spendenkonto